Wie alles anfing Geschichte der Posaune Lernen mit System Musikstücke Tipps zur Pflege Instrumentenübersicht News
Startseite Wie alles anfing Kolpingkapelle

Wie alles anfing


Kolpingkapelle

Neues bei Pusteton Seite empfehlen Seite bewerten Kommentar abgeben Gästebuch Inhaltsverzeichnis Kontakt Impressum

Kolpingkapelle

Es war einmal...

25.02.2009: Es war im September 2007. Ich hatte selber schon überhaupt nicht mehr daran gedacht (und schon gar nicht gehofft), jemals noch ersthaft zu beginnen, ein Musikinstrument zu erlernen. Doch wo die Liebe so hinfällt - wie im richtigen Leben :-)

Die Kolpingkapelle Hunteburg hatte wie oben erwähnt, im September 2007 mal wieder angeboten, neue Nachwuchsmitglieder (quasi kostenlos) auszubilden. Das haben wir (meine Frau Lena und ich) mit unserem Sohn Jan besprochen, und Jan war sehr angetan. Und so haben wir dieses tolle Angebot wahrgenommen. Denn wenn der Nachwuchs in seiner Freizeit Musik spielt, kann er keinen Blödsinn machen. Passt. Zwei Fliegen mit einer Klappe. Nein, eine dritte noch; er lernt ein Musikinstrument. Besser gehts doch nun wirklich nicht.

Ich bringe also meinen Sohn zum ersten Treffen dieses "Probereinschnupperns" in die Musikwelt, und treffe natürlich auch ein paar bekannte Gesichter. Kurz; nicht nur mein Sohn, sondern auch ich bin über diesem Wege zu meinem Instrument (die Posaune) gekommen. Und ich bin echt froh darüber, und danke ganz besonders dem Manfred Meyer, der u.a. für die Ausbildung des Nachwuchses verantwortlich ist, und auch die Kolpingkapelle dirigiert. Ich kann ganz ehrlich und ohne zu übertreiben sagen; das war eine gute Entscheidung hier mitzumachen. Es macht mir großen Spaß und ich bin mittlerweile (Stand März 2009) auch schon erheblich voran geschritten. Mein Sohn Jan spielt übrigens Trompete (auch in der Kolpingkapelle Hunteburg), ein B gestimmtes Instrument, deren Noten im Violinschlüssel notiert sind.

Übrigens; mein Sohn Jan hat es von Beginn an leichter gehabt in der Kolpingkapelle Hunteburg, denn er ist erstens jünger, lernt damit schneller, und zweitens ist er erheblich vorgebildet, und konnte aufgrund seiner bisherigen Querflötenerfahrungen und seiner Notenerfahrungen viel einfacher einsteigen.

Ergänzende Links