Wie alles anfing Geschichte der Posaune Lernen mit System Musikstücke Tipps zur Pflege Instrumentenübersicht News
Startseite Lernen mit System Tonarten Die B-Dur Tonart

Lernen mit System


Lektion 1 - Grundlagen Lektion 2 - Notensystem Lektion 3 - die Noten Lexikon Zugtabelle Tonarten Tonleitern Grifftabelle

Die B-Dur Tonart

Neues bei Pusteton Seite empfehlen Seite bewerten Kommentar abgeben Gästebuch Inhaltsverzeichnis Kontakt Impressum

Die B-Dur Tonart

Die B-Dur Tonart

19.12.2010 - JB - Jedes Musikstück - und damit auch jede Tonleiter - wird in einer bestimmten Tonart gespielt. Bei der Tonart B-Dur (eine Tonleiter des "Dur-Tongeschlechts") wird auf den Grundton (erster Ton der Tonleiter) aufgebaut. Der Grundton ist ein "B". Man könnte auch sagen, der Grundton ist ein "H", welches einen Halbton tiefer gespielt wird. Denn bei der B-Dur Tonleiter, welche 2b als Vorzeichen hat, wird das "H" zum "B" verändert, und das "e" zum "es" verändert.

Aufbau der B-Dur Tonleiter

Wir errinnern uns; - c - d - e - f - g - a - h - das sind die Stammtöne, welche keine Vorzeichen haben. Diese Stammtöne sind übrigens die Töne/Noten der C-Dur Tonleiter. Die B-Dur Tonleiter hat allerings zwei Vorzeichen, und zwar 2 b Vorzeichen. Also werden - offenbar - zwei Töne um einen Halbton verändert. Die B-Dur Tonleiter beginnt mit dem Grundton B, es folgt das c, das d, das es (denn das e wird zum es verändert, also einen Halbton tiefer), das f, das g, das a und abschliessend erneut ein b, jedoch eine Oktave höher.

Hier noch mal die Aufzählung der Töne der B-Dur Tonleiter:

- b - c - d - es - f - g - a - b -

Die B-Dur Tonleiter / Tonart

Erläuterungen zur B-Dur Tonart

In der obigen Grafik (hier nur als aufsteigende Tonfolge) sieht man zu Beginn die beiden Vorzeichen der B-Dur Tonleiter. Auf der zweiten Notenlinie (immer von unten gezählt) steht das erste b Vorzeichen. Es gilt für jeden "H" Ton (welcher einen Halbton tiefer gespielt wird, also dann ein "B" ist), egal welche Oktave. Genau zwischen der dritten und vierten Notenlinie ist das zweite b Vorzeichen. Es ist auch etwas weiter rechts notiert, es ist eben das zweite Vorzeichen. Es gilt für jedes e (welches auch einen Halbton tiefer gespielt wird, also dann ein "es" ist), egal welche Oktave.

Wichtige Infos

Jeder engagierte Musiker sollte nicht nur wissen, welche Tonarten es gibt, sondern auch aus welchen Tonfolgen diese bestehen, welche Vorzeichen sie haben, wovon sie abgeleitet sind (1. Tetracord...2. Tetracord...) und die entsprechenden Tonleitern auch auswendig - aufwärts und abwärts - spielen können! Also, einprägen! Und üben, bis der Arzt kommt, und die Lippen eincremt :-)

Auch das ist wichtig zu wissen:

Diese zwei Vorzeichen (2 b) dieser B-Dur Tonart sind immer vorhanden, egal ob es sich um den F-Schlüssel (Bassschlüssel) oder den G-Schlüssel (Violinschlüssel) handelt. Aber Achtung: die Vorzeichen sind beim G-Schlüssel (Violinschlüssel) natürlich an anderen Positionen der Notenlinien!

Ergänzende Links