Wie alles anfing Geschichte der Posaune Lernen mit System Musikstücke Tipps zur Pflege Instrumentenübersicht News
Startseite Lernen mit System Lektion 2 - Notensystem der Notenschlüssel

Lernen mit System


Lektion 1 - Grundlagen Lektion 2 - Notensystem Lektion 3 - die Noten Lexikon Zugtabelle Tonarten Tonleitern Grifftabelle

die Notenlinien der Notenschlüssel

Neues bei Pusteton Seite empfehlen Seite bewerten Kommentar abgeben Gästebuch Inhaltsverzeichnis Kontakt Impressum

der Notenschlüssel

Der Notenschlüssel (hier F-Schlüssel)

Leider ist eine Note auf einer bestimmten Notenlinie nicht immer der gleiche Ton. Neben sog. Halbtonabweichungen gibt es Grundverschiedene sog. Notenschlüssel, die letztlich für die unterschiedlich hoch oder eher niedrig spielenden Instrumente gedacht sind. Würde man die Noten nicht entsprechend markieren, bräuchte man ganz erheblich mehr Umfang/Platz nach oben und unten um die Noten und Sonderzeichen (Pausenzeichen....) einzuzeichnen.

Das folgende Bild (Notensystem) zeigt zu Beginn der Notenlinien ein Zeichen, welches als "Baßschlüssel bzw. F-Schlüssel" bezeichnet wird. Dieses Zeichen besagt, das der Ton, bzw. die Note auf der 4. Linie (das ist wie oben weiter erwähnt immer die 4. Linie von unten) ein F ist. Die Posaune spielt in diesem Baßschlüssel und ist übrigens ein C gestimmtes Instrument, während z.B. die Trompete im Violinschlüssel spielt, und ein B gestimmtes Instrument ist.

Übrigens; Noten ab der 3. Linie (immer von unten beginnend gezählt) erhalten Ihre Notenhälse nach unten zeigend, Notenhals auf der linken Seite. Noten die weiter unten auf den Linien sind erhalten Ihre Notenhälse nach oben zeigend, Notenhals auf der rechten Seite. Das "Runde" sind also die Noten selber, genau genommen die Notenköpfe.

Notenköpfe und Notenhälse

Noch ein Notenschlüssel...

Dem gegenüber gibt es noch den "Violinschlüssel bzw. G-Schlüssel". Diesen Schlüssel werden wir hier zunächst nicht weiter besprechen, da er für die Posaune nicht benötigt wird. Der G-Schlüssel besagt, das der Ton bzw. die Note auf der zweiten Linie (von unten) ein G ist. Das bedeutet also das der 4. Ton, bzw. Note ein (ziemlich hohes) D ist. Ein Ton, der fast 2 Oktaven (das ist schon nicht ganz wenig) höher ist! Trompeten und einige weitere Instrumente verwenden diesen Schlüssel.

Ergänzende Links