Wie alles anfing Geschichte der Posaune Lernen mit System Musikstücke Tipps zur Pflege Instrumentenübersicht News
Startseite Lernen mit System Lektion 3 - die Noten Die Note "G"

Lernen mit System


Lektion 1 - Grundlagen Lektion 2 - Notensystem Lektion 3 - die Noten Lexikon Zugtabelle Tonarten Tonleitern Grifftabelle

Die Note "f1" Die Note "e1" Die Note "dis1/es1" Die Note "d1" Die Note "cis1/des1" Die Note "c1" Die Note "h" Die Note "ais/b" Die Note "a" Die Note "gis/as" Die Note "g" Die Note "fis/ges" Die Note "f" Die Note "e" Die Note "dis/es" Die Note "d" Die Note "cis/des" Die Note "c" Die Note "H" Die Note "AIS/B" Die Note "A" Die Note "GIS/AS" Die Note "G" Die Note "FIS/GES" Die Note "F"

Neues bei Pusteton Seite empfehlen Seite bewerten Kommentar abgeben Gästebuch Inhaltsverzeichnis Kontakt Impressum

Die Note "G"

die Note "G"

04.06.2011 - JB - die Note "G", an Zugposition 4 / Lage 4 der Posaune.

Es wird jetzt langsam richtig tief. Und umso tiefer die Töne werden, umso "wackeliger" können Sie auch klingen, wenn man noch kein routinierter Posaunist ist. Dieses "G" ist genau eine Oktave tiefer (also halbe Frequenz) wie dieses g der sog. "kleinen Oktave".

Manche Instrumente können noch tiefere Töne spielen, andere auch noch viel höhere Töne.

Das "G" ist ein sog. ganzer Ton, also einer der Stammtöne, und liegt zwischen dem tieferen "FIS/GES" (Zugposition 5 der Posaune) und dem höheren "A", Zugposition 2. Das "G" ist wie schon gesagt ein recht tiefer Ton, der im Prinzip von jedem Beginner recht schnell gespielt werden kann. Doch tiefe Töne neigen auch dazu, in der Frequenz zu wackeln.

Das "G" gehört zur sog. "großen Oktave" und wird in Großbuchstaben geschrieben.

Wie wird das "G" gespielt?

Das "G" wird bei geringer Lippenspannung an Zugposition 4 der Posaune gespielt. Das "G" hat kein Vorzeichen, da "Stammtöne" keine Vorzeichen haben.

Die Note "G" im Video

Ergänzende Erläuterung

Es sind keine Vorzeichen und auch keine Versetzungszeichen zu sehen. Es handelt sich also um die C-Dur Tonart, welche ohne Vorzeichen auskommt.

Im ersten Takt sehen Sie 2 halbe Noten "G". Im zweiten Takt sehen Sie 4 viertel Noten "G".

Im Takt 3 wiederholt sich das Ganze, Sie hören wieder 2 halbe Noten "G".

Ebenso im Takt 4 eine Wiederholung von Takt 2. Dort hören Sie 4 viertel Noten "G".

Bitte lesen Sie ggf. noch diesen Hinweis zur Qualität des Videos und der korrekten Tonhöhe, sowie Copyright Hinweise.

Ergänzende Links